Tyrconnell

Tyrconnell ist der Name einer irischen Whiskey-Marke.


Hintergrund

Die Geschichte der Marke begann im Jahre 1839, als der Wein- und Spirituosen-Händler Andrew A. Watt die alte, seit 1762 bestehende Waterside-Destillerie im nordirischen Derry erwarb. Der gleichnamige County Derry war schon seit dem 18. Jahrhundert dank seines klaren Wassers, der weiten Gerstenfelder und der zahlreichen Mühlen ein Zentrum der Whiskey-Produktion Nordirlands. Die erste Neuerung, die Watt in seiner neu erworbenen Brennerei einführte, war die Installation von Coffey-Still-Destillierkesseln, die unter der Aufsicht des Erfinders Aeneas Coffey höchstselbst vonstattenging. Dank dieser neuartigen, wesentlich effizienteren Brennapparate entwickelte sich die Destillerie schnell zur größten der ganzen Insel.

 

Die Marke “Tyrconnell” wurde in 1876 eingeführt, benannt nach dem Rennpferd der Familie Watt, das im selben Jahr als großer Außenseiter (die Gewinnquote lag bei 100 zu 1) überraschend den Queen-Victoria-Preis gewonnen hatte. Sie entwickelte sich schnell zum buchstäblichen Zugpferd der Firma, wurde vor allem nach England, Kanada, Australien, Nigeria und in die Karibik exportiert und war um die Jahrhundertwende eine der meistverkauften Whiskey-Marken in den USA.

 

Um 1900 schloss sich Watt mit zwei anderen Whiskey-Brennern aus Belfast zur United Distillers Company zusammen, woraufhin der geschäftliche Erfolg seinem Höhepunkt zustrebte. Die Krise begann jedoch schon kurze Zeit später mit der US-Prohibition (Alkoholverbot von 1919 bis 1933), der viele irische Whiskey-Brenner zum Opfer fielen, und endete mit dem wirtschaftlichen Bankrott der Familie Watt im Jahr 1925. In diesem Jahr wurden die Pforten der Destillerie für immer geschlossen und die Marke Tyrconnell in einen 63 Jahre währenden Winterschlaf gelegt. Erst 1988 erwarb die Cooley-Destillerie die Markenrechte an Tyrconnell und anderen klassischen, beinahe in Vergessenheit geratenen irischen Whiskeys, und begann mit der wiederbelebten Produktion nach den althergebrachten Rezepten.

 

Heute zählt Tyrconnell zu den am schnellsten wachsenden irischen Single-Malt-Whiskey-Marken.


Produkte


The Tyrconnell Single Malt Irish Whiskey

Nach der Rezeptur von 1876; benannt nach dem Rennpferd gleichen Namens, das in 1876 den Queen-Victoria-Preis gewann; einige Jahre in Eichenfässern gereift; alc. 40% vol.  


Weiterführende Links