Pitú

Pitú ist der Name einer brasilianischen Cachaça- und Kokoslikör-Marke.


Hintergrund

Die Marke wurde im Jahr 1938 von den beiden Familien Ferrer de Morais und Cândido Carneiro in Vitória de Santo Antão im nordöstlichen brasilianischen Bundesstaat Pernambuco erfunden.

 

Um über den zukünftigen Markennamen der selbstgebrannten Cachaça zu beratschlagen, trafen sich die beiden Familien am Fluss, der ihre Grundstücke seit jeher Durchschnitt. Während die Erwachsenen diskutierten, spielten die Kinder am Flussufer und zeichneten Dinge in den Sand, die sie gerade gesehen hatten und die von den anderen Kindern erraten werden mussten. Eines der Kinder zeichnete das Bild einer sehr seltenen, “Pitú” genannten Süßwassergarnele, die nur in dieser Region Brasiliens vorkommt. Als die Familienoberhäupter die Zeichnung im Sand sahen, wussten sie sofort, dass dies der ideale Name für ihre Cachaça war, der für den einzigartigen Herkunftsort ihres Destillates stand und heute längst zum unverwechselbaren Markenzeichen geworden ist.

 

Bereits in den 1950er Jahren übernahm die Münchner Spirituosen-Firma Riemerschmid den Import von Pitú nach Deutschland, doch war dem exotischen Getränk zunächst kein großer Erfolg beschieden. Erst mit dem aufkommenden Caipirinha-Trend in den späten 1980er bzw. frühen 1990er Jahren wurde die Marke Pitú schlagartig auf den 1. Platz unter den Cachaças katapultiert. Heute besitzt die Marke einen solchen Bekanntheitsgrad, dass nicht selten im allgemeinen Sprachgebrauch der Name Pitú mit der Spirituose Cachaça gleichgesetzt und als Synonym dafür verwendet wird.


Produkte


Pitú Original

Cachaça nach dem Rezept von 1938; alc. 40% vol.


Pitú Especial de Ouro

Nach demselben Rezept wie der Original; mindestens 12 Monate in Holzfässern gereift; alc. 40% vol.


Pitú Cocotida

Kokoslikör, bestehend aus Pitú Especial de Ouro, natürlichen Kokos-Essenzen, Sahne und Zucker; alc. 16% vol.


Weiterführende Links