Pike Creek

Pike Creek ist der Name einer kanadischen Whisky-Marke.


Hintergrund

Die Marke gehört neben Gooderham & Worts und Lot N° 40 zu den ältesten kanadischen Whiskys, die bereits seit dem späten 18. bzw frühen 19. Jahrhundert hergestellt werden. Im Gegensatz zu den anderen oben genannten ist über die Ursprünge des Pike Creek jedoch nichts bekannt, möglicherweise ist er sogar entgegen der landläufigen Behauptung eine Erfindung der neueren Zeit und wird lediglich als Klassiker vermarktet. Diese Unklarheit über die Vergangenheit des Pike Creek ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass es sich bei ihm um einen der hochwertigsten kanadischen Whiskys überhaupt handelt.

 

Lange Zeit nicht mehr hergestellt, wurde er wie Gooderham & Worts und Lot N° 40 in den 1980er Jahren von Seagram's wieder ins Leben gerufen, in der Corby-Destillerie in der Nähe von Toronto hergestellt und im 30 km entfernten Pike Creek zur Reife eingelagert.

 

Der Pike Creek Whisky reift zunächst für 10 Jahre in ausgekohlten Fässern aus amerikanischer Eiche und wird danach in alte Vintage-Portwein-Fässer gefüllt, bis er den gewünschten Charakter erreicht hat.

 

Die abgesetzten Mengen sollen Gerüchten zufolge jedoch weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben sein, sodass die Produktion der Marke vom neuen Eigentümer Pernod-Ricard (seit 2005) bereits wieder eingestellt worden ist. Da es sich zudem ohnehin um einen small-batch-Whisky handelte, der lediglich in kleinen Mengen produziert wurde, dürfte er in naher Zukunft nur noch schwer zu bekommen sein, falls sich die Gerüchte erhärten. In diesem Fall wäre es ein herber Verlust meisterlicher kanadischer Destillierkunst.


Produkte


Pike Creek Canadian Whisky

10 Jahre in ausgekohlten Fässern aus amerikanischer Weißeiche gereift, anschließend für weitere Monate in alten Vintage-Portwein-Fässern; alc. 40% vol.


Weiterführende Links