Philipponnat

Philipponnat ist der Name eines Champagner-Herstellers aus Mareuil-sur-Aÿ.


Hintergrund

Das Unternehmen wurde im Jahr 1910 von Auguste und Pierre Philipponnat, deren alteingesessene Familie bereits seit 1522 Ländereien in Aÿ besaß und zudem seit Mitte des 19. Jahrhunderts im Weinbau und Champagner-Handel tätig war, in Mareuil-sur-Aÿ gegründet. Aus dem Jahr 1698 stammt auch das noch heute auf den Flaschen abgebildete Familienwappen.

 

Die Brüder richteten ihr Unternehmen in dem örtlichen Schloss von Mareuil-sur-Aÿ aus dem 18. Jahrhundert ein, wobei ihr Hauptaugenmerk auf den ausgedehnten Kelleranlagen des festungsartigen Baus lag, die sich hervorragend für die Einlagerung von Champagner nutzen ließen. Hier überstand die junge Firma sogar vergleichsweise unbeschadet die verheerenden Folgen des nur vier Jahre nach Gründung ausbrechenden Ersten Weltkriegs und erwarb im Jahr 1935 zusätzlich das kostbare, 5,5 ha große Weingut Clos des Goisses, dessen hervorragende Lage und Qualität man dazu nutzte, Champagner anzubieten, der lediglich aus den Trauben dieses Gutes hergestellt wurde.

 

In 1997 wurde das Haus Philipponnat von der Boizel-Chanoine-Champagne-Gruppe (BCC) übernommen, doch liegt die Leitung nach wie vor in den Händen der Familie Philipponnat. Im Jahr 2003 wurden die über die Jahre arg in Mitleidenschaft gezogenen Anlagen in Mareuil-sur-Aÿ umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen unterwor-fen.

 

Mit ca. 250.000 verkauften Falschen jährlich gehört das Unternehmen zu den etwas kleineren Champagner-Herstellern, was sich durchaus positiv auf die Qualität auswirkt. Philipponnat besitzt Weingüter der Kategorien Grand Cru und Premier Cru in den Lagen Mareuil-sur-Aÿ, Aÿ, Avenay und Mutigny.


Produkte


Philipponnat Grand Blanc

Mit Jahrgangsangabe; ausschließlich aus Chardonnay-Trauben hergestellt; mindestens 5 Jahre auf der Hefe gereift; mit 9 g/l Restzucker und alc. 12% vol.


Philipponnat Réserve Rosé

Roséchampagner aus den Rebsorten Pinot Noir (50 bis 60%), Chardonnay (25 bis 30%) und Pinot Meunier (15 bis 20%), davon 20 bis 35% Reservéweine; mindestens 3 Jahre auf der Hefe gereift; mit 9 g/l Restzucker und alc. 12% vol.


Philipponnat 1522 Grand Cru

Benannt nach dem Jahr, in dem die Familie Philipponnat sich in Aÿ niederließ; mit Jahrgangsangabe; aus den Rebsorten Pinot Noir (60%) und Chardonnay (40%) der besten Grand Cru Lagen; mindestens 5 Jahre auf der Hefe gereift; mit 4 bis 5 g/l Restzucker und alc. 12% vol.


Philipponnat 1522 Rosé Premier Cru

Roséchampagner; mit Jahrgangsangabe; aus den Rebsorten Pinot Noir (60%) und Chardonnay (40%) aus Premier Cru Lagen; mindestens 5 Jahre auf der Hefe gereift; mit 4 bis 5 g/l Restzucker und alc. 12% vol.


Philipponnat Sublime Réserve

Mit Jahrgangsangabe; ausschließlich aus Chardonnay-Trauben aus Grand Cru und Premier Cru Lagen; mindestens 6 Jahre auf der Hefe gereift; mit 30 g/l Restzucker und alc. 12% vol.


Philipponnat Réserve Millésimé

Mit Jahrgangsangabe; aus den Rebsorten Pinot Noir (70%) und Chardonnay (30%); nur in besonders guten Erntejahren hergestellt; nur der Saft der ersten Pressung wird verwendet; 6 bis 7 Jahre auf der Hefe gereift; mit 5 g/l Restzucker und alc. 12% vol.


Philipponnat Royale Réserve

Aus den Rebsorten Pinot Noir (40 bis 50%), Chardonnay (30 bis 35%) und Pinot Meunier (15 bis 25%), davon 25 bis 40% Reservéweine; 3 Jahre auf der Hefe gereift; mit 9 g/l Restzucker und alc. 12% vol.


Philipponnat Le Clos de Goisses

Mit Jahrgangsangabe; die Zusammensetzung der Cuvée variiert; die Trauben stammen ausschließlich aus dem Clos de Goisses; zwischen 8 und 10 Jahren auf der Hefe gereift; es werden maximal 20.000 Flaschen eines Jahrgangs abgefüllt


Weiterführende Links