Pampero

Pampero ist der Name einer venezolanischen Rum-Marke.


Hintergrund

Die Rum-Destillerie Pampero wurde im Jahr 1938 von dem Fischersohn Alejandro Hernández in Caracas, der Hauptstadt Venezuelas gegründet. Der Name Pampero bezeichnet einen stürmischen Südwestwind, der im argentinischen Patagonien auftritt, über die Pampas fegt und, oftmals Regen und Sturm im Gepäck, sich bis nach Paraguay und Uruguay auswirkt. Mit Venezuela hat er im eigentlichen Sinne nicht viel gemein, da sich seine Kraft bis zum Erreichen des Landes fast vollständig erschöpft hat, und so bleibt der Grund für die Namenswahl des Gründers Geheimnis.

 

Pampero gilt als die erste Destillerie des Landes, die an die internationalen Qualitätsstandards anknüpfen konnte und folglich die Kriterien für andere venezolanische Añejo-Rums definierte. Hernández selbst ging später in die Politik, wurde Gouverneur des Staates Nueva Esparta und kandidierte sogar für das Amt des Präsidenten. In späteren Jahren verlor das Unternehmen allerdings seine Selbständigkeit und wurde Teil von United Distillers. Nach weiteren Umwälzungen wurde Pampero vom internationalen Konzern Diageo übernommen.

           

Pampero gilt als die bekannteste und bedeutendste Rum-Marke Venezuelas. Vor allem in der jüngeren Vergangenheit hat sich die erfolgreiche Teilnahme an internationalen Wettbewerben gleich mehrfach bezahlt gemacht.


Produkte


Pampero Ron Blanco

Weiß; 6 Monate in Eichenfässern gereift; anschließend gefiltert, um die Farbe wieder vollständig zu entziehen; alc. 37,5% vol.


Pampero Ron Añejo Especial

Der erste Añejo-Rum Venezuelas; aus 2 bis 4 Jahren in Bourbon-Fässern gereiften Rums; alc. 40% vol.


Pampero Ron Añejo Aniversario

Aus mindestens 12 Jahre in Bourbon-Fässern gereiften Rums; angeboten in einer Flasche mit Lederbeutel; alc. 40% vol.


Weiterführende Links