Overholt

Overholt ist der Name einer US-amerikanischen Whiskey-Marke.


Hintergrund

Die Marke geht zurück auf die um das Jahr 1730 aus Deutschland nach Pennsylvania eingewanderte Familie Oberholtzer. Von Bucks County in Pennsylvania zog die nachfolgende Generation weiter westlich nach Westmoreland County, wobei sie ihren Nachnamen nun vorwiegend “Oberhold” schrieben. Dort begann die Familie im Jahre 1810 damit, neben der Landwirtschaft eine kleine Destillerie zu errichten, um aus dem überschüssigen Getreide ihrer Farm Whiskey zu brennen.

 

Die Beliebtheit des Oberholdschen Whiskeys wuchs schnell in der Gegend und im Jahr 1834 konnte das alte Holzgebäude der Destillerie durch einen stattlichen Bau aus Stein ersetzt werden. Kurze Zeit später errichtete man eine zweite Brennerei in Broard Ford. In 1860 übernahm Abraham Overholt - die Schreibweise des Namens hatte sich in der Zwischenzeit weiter dem amerikanischen Englisch angepasst - in zweiter Generation den Familienbetrieb und benannte ihn in A. Overholt & Co. Der Erfolg war zu dieser Zeit dergestalt, dass man zwischen 1880 und 1906 einige Destillerien der Gegend aufkaufen und die eigene Produktion weiter ausweiten konnte.

 

Abrahams Enkel, Henry Clay Frick, starb im Jahr 1919 als letzter Familienangehöriger, der das Unternehmen besessen hatte, ohne jedoch eigene Nachkommen zu hinterlassen. Im selben Jahr wurde die Prohibition landesweit durchgesetzt und fast alle Brennereien schlossen gezwungenermaßen ihren Pforten. Nach 1933 wechselte die Firma A. Overholt & Co. mehrfach den Besitzer (u. a. National Distillery Company). Heute gehört die Marke zu Jim Beam und wird in dessen Destillerie in Kentucky nach dem alten Rezept der Familie Overholt hergestellt.


Produkte


Old Overholt Straight Rye Whiskey

Roggenwhiskey; 4 Jahre in ausgekohlten Holzfässern aus ameri-kanischer Weißeiche gereift; alc. 40% vol.


Southern Mist

Whiskeylikör aus Rye-Whiskey; alc. 30% vol.


Weiterführende Links