Marc

Marc (von altfranzösisch “marcher” = “zerkleinern”) ist die geschützte Bezeichnung für französische Tresterbrände. Um die Region, aus welcher der Trester stammt, weiter einzugrenzen, wird der Name derselbigen einfach angefügt (z. B. Marc de Champagne, Marc de Bourgogne, Marc de Alsace usw.). Marc darf ausschließlich aus vergorenem und destilliertem Traubentrester unter Zugabe von Wasser hergestellt werden. Es dürfen keine Aromastoffe zugesetzt werden, lediglich Zuckerkulör (Karamell) zur Anpassung der Farbe. Der Alkoholgehalt muss mindestens 37,5% vol. betragen. Siehe auch Grappa und Tresterbrand.


Die Region

In nahezu allen Weinanbaugebieten Frankreichs werden auch traditionelle Tresterbrände hergestellt. Dementsprechend lässt sich auch die jeweilige regional geschützte Bezeichnung einteilen: Marc de Champagne (1), Marc d'Aquitaine  (2), Marc de Bourgogne (3), Marc du Centre-Est  (4), Marc de Franche-Comté (5), Marc du Bugey  (6), Marc de Savoie (7), Marc des Côteaux de la Loire (8), Marc des Côtes-du-Rhône (9), Marc de Provence (10), Marc du Languedoc (11), Marc d'Alsace Gewürztraminer (12), Marc de Lorraine  (13), Marc d'Auvergne (14) und Marc du Jura  (15).