Irish Mist

Irish Mist ist der Name einer irischen Whiskeylikör-Marke.


Hintergrund

Die Marke wurde im Jahr 1947 von Desmond E. Williams in der irischen Stadt Tullamore im Bezirk Offaly erfunden. Die Familie Williams war auch Eigentümer der 1829 gegründeten Tullamore-Destillerie, die bis dahin ausschließlich Whiskey produzierte.

 

Auf der Suche nach einem neuen Produkt gelangte Williams irgendwann in den Besitz eines alten Rezeptes, das ihm der Legende nach von einem unbekannten Reisenden überreicht worden war. Nach genauerer Nachforschung stellte sich heraus, dass dies das Rezept des lange verschollenen sog. “Heather-Weins” war, einem Gemisch aus Branntwein, Honig und verschiedenen Kräutern und Gewürzen. Es ging verloren, als im Jahr 1691 aufgrund eines  jahrelangen Bürgerkrieges zwischen Katholiken und Protestanten viele katholische Adlige entrechtet wurden, Irland verlassen mussten und sich fortan europaweit mit ihren Anhängern als Söldner verdingten - dieses Ereignis ging auch als “Der Flug der Wildgänse” in die Geschichte ein. Vermutlich hatte die Rezeptur einer der flüchtenden Katholiken an sich genommen, doch bleibt sie bis heute unauffindbar.

 

Williams veränderte das vermeintlich wieder aufgetauchte Rezept an einigen Stellen, so verwendete er naheliegenderweise Whiskey aus seiner eigenen Destillerie anstelle des Branntweins, und gab seiner neuen Kreation letzten Endes den Namen “Irish Mist” (engl.: “Irischer Nebel”). Mit dem Entwicklungsdatum von 1947 ist Irish Mist der erste kommerzielle Likör Irlands.

 

In 1985 verkaufte die Familie Williams die von Desmond gegründete Irish Mist Liqueur Company an die Cantrell & Cochrane-Gruppe (C&C Group), die noch heute Eigentümer der Marke ist. Irish Mist wird heute weltweit in über 100 Länder exportiert.


Produkte


Irish Mist Original Liqueur

Aus gereiftem irischem Whiskey, Heidehonig und verschiedenen Kräuter- und Gewürzauszügen; alc. 35% vol.


Weiterführende Links