Hendrick's

Hendrick's ist der Name einer schottischen Gin-Marke.


Hintergrund

Die Marke wird seit dem Jahr 1887 vom Unternehmen William Grant & Sons, das in erster Linie für seinen Whisky bekannt ist, in der Hafenstadt Girvan in der schottischen Grafschaft Ayrshire hergestellt.

 

Auf wen das ursprüngliche Original-Rezept zurückgeht, ist nicht überliefert, doch lässt schon allein der Name “Hendrick's” darauf schließen, dass die Familie Grant nicht der Urheber dieser Marke ist, sondern das Rezept irgendwann im 19. Jahrhundert in deren Besitz gelangte. Die typische Apothekenflasche, in der Hendrick's in den Handel gelangt, könnte einen darüber hinaus zur der Annahme verleiten, dass dieser Gin einst von einem Pharmazeuten gleichen Namens erfunden worden ist.

 

Obwohl es sie seit über 120 Jahren gibt, ist die Marke Hendrick's erst seit kurzem gemeinhin bekannt, sie galt lange Zeit eher als Geheimtipp unter Gin-Kennern und war außerhalb Großbritanniens nur schwer zu bekommen. Auch wenn sich das in den vergangenen Jahren deutlich geändert hat, so wird sich die Marke trotzdem wohl niemals zum Massen-Sprit wandeln. Dies wird schon allein durch ein besonders aufwendiges Herstellungsverfahren und die geringe Produktionsmenge unmöglich gemacht, was sich natürlich nicht unwesentlich auf den Preis niederschlägt.

           

Hendrick's Gin wird in einem speziellen “Carter-Head Still” genannten Brennkessel, wovon weltweit nur noch 4 Stück existieren (3 davon werden zur Herstellung der Gin-Marke Bombay Sapphire verwendet), hergestellt. Das Besondere an diesem, auch “Dampfinfusion” genannten Verfahren ist, dass die Kräuter und Gewürze nicht direkt mit dem mit rund 96% vol. bereits hochausgebrannten Neutralalkohol in Berührung kommen, um von diesem ausgelaugt zu werden, vielmehr werden diese getrennt vom Alkohol in einem Kupferkorb aufbewahrt. Der nun in den Caterhead-Destillierblasen erhitzte Alkohol verdampft, wird im Brennkessel nach oben durch den Kupferkorb geleitet und nimmt so die Aromastoffe der Kräuter auf besonders schonende Weise auf.

 

Parallel dazu wird aus bulgarischen Rosenblättern und Gurken das entscheidende Extrakt hergestellt, das Hendrick's von allen anderen Gin-Marken unterscheidet. Die Rosenblätter werden gepresst, um eine geringe Menge an Rosenöl zu erhalten, die Gurken werden eingemaischt, mit kaltem Wasser vermischt und der Saft anschließend abgepresst. Diese Essenzen werden dem Destillat ganz zum Schluss beigemischt und der Gin kann in die typischen Apothekenflaschen abgefüllt werden.


Produkte


Hendrick's Gin

Aus 11 verschiedenen Kräutern und Gewürzen; mit den Aromen von bulgarischen Rosenblättern und Gurken verfeinert; alc. 44% vol.


Weiterführende Links