Harveys

Harveys ist der Name eines Sherry-Herstellers aus der englischen Hafenstadt Bristol.


Hintergrund

Das Unternehmen wurde im Jahr 1796 von William Perry und Thomas Urch in Bristol, einer Hafenstadt an der englischen Westküste, als Handelshaus für europäische Weine gegründet. Schon früh gelangte die Firma in den Besitz eigener Weingüter rund um die spanische Sherry-Stadt Jerez de la Frontera und importierte spanische aber auch portugiesische und französische Weine nach Großbritannien. Dabei standen der Firma große mittelalterliche Kellergewölbe unterhalb des Geschäftshauses in der Denmark Street zur Verfügung, um die Weine zu lagern und selbst in der gewünschten Weise auszubauen.

 

Im Jahr 1822 trat John Harvey, der Neffe Thomas Urchs, dem Unternehmen bei und übernahm es in 1846. Im selben Jahr nahm gerade der Handel mit spanischen Weinen einen immer höheren Stellenwert ein. In den 1860er Jahren entwickelten seine Söhne John und Edward Harvey in den Kellereien in Bristol aus rund fünfzig vorrätigen Sherrys einen neuartigen sehr süßen Sherry-Typ, den sog. “Cream Sherry”. Der Name soll beim Besuch einer adligen Dame entstanden sein, die zur Verkostung der Haussherrys eingeladen worden war. Beim direkten Vergleich der neuen Sorte mit einem Glas “Bristol Milk”, einem damals in England beliebten dunklen und kräftigen Sherry, soll diese Dame folgenden Kommentar von sich gegeben haben: “If that be milk, then this is cream.”

 

Der Firmenname wurde erst 1871 in John Harvey & Sons umbenannt, die Marke “Bristol Cream” ebenfalls vergleichsweise spät in 1882 registriert. Harveys entwickelte sich daraufhin schnell zu einer der beliebtesten Sherry-Marken und zählt auch heute noch zu den weltweit am meisten verkauften. Im Jahr 1895 wurde das Handelshaus von Königin Victoria zum offiziellen Hoflieferanten ernannt. Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts überstand man trotz der krisenreichen Jahre überraschend gut. Selbst von den Bombardements durch die deutsche Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg, bei denen das Zentrum Bristols schwer getroffen wurde, blieb das Firmengebäude verschont. Erst 1959 musste der Standort aus Platzmangel an den Stadtrand verlegt werden.

 

Lange Zeit unabhängig und im Besitz der Familie Harvey, erfolgte 1958 die Übernahme durch den Spirituosen-Konzern Domecq (ab 1990 Allied Domecq), welcher seinerseits in 2005 durch Pernod-Ricard übernommen wurde. Heute gehört das Handelshaus zum US-Konzern Beam Inc.

           

Ein besonderes Merkmal vor allem für den weltweit berühmten “Bristol Cream” ist die tiefblaue Flasche, das sogenannte “Bristol Blue Glass”, das im 18. und 19. Jahrhundert in Bristol hergestellt wurde.


Produkte


Harveys Bristol Cream

Seit 1860; die weltweit führende Sherry-Cream-Marke; aus Fino-, Amontillado-, Oloroso- und Pedro Ximénez-Sherrys; 8 Jahre im Solera-Verfahren ausgebaut; alc. 17,5% vol.


Harveys Sherry

Erhältlich sind Amontillado (medium dry), Pale Cream (hell und süß) und Fino (dry); alle alc. 15% vol.


Harveys Very Old Rare Sherries

Mindestens 30 Jahre in einer über 100 Jahre alten Solera ausgebaute Sherrys; erhältlich sind Fine Old Amontillado, Palo Cortado, Rich Old Oloroso und Pedro Ximénez; alle alc. 17,5% vol.


Harveys Orange

Bristol-Cream-Sherry versetzt mit dem Aroma spanischer Orangen; alc. 17,5% vol.


Weiterführende Links