Gabriel Boudier

Gabriel Boudier ist der Name eines französischen Spirituosen-Herstellers aus Dijon.


Hintergrund

Das Unternehmen wurde im Jahr 1874 von Gabriel Boudier in Dijon gegründet. Die historische Hauptstadt Burgunds war bereits seit Jahrhunderten weithin für den Anbau Schwarzer Johannisbeeren berühmt und so scheint es wenig verwunderlich, dass Boudier seine Destillerie mit der Erzeugung des allgemein beliebten Crème de Cassis de Dijon begründete.

 

Der qualitätsbewusste Unternehmer erntete schon nach wenigen Jahren auf internationaler Ebene für seinen herausragenden Likör große Anerkennung und nahm regelmäßig auf Messen mit Erfolg und Auszeichnung teil, so z. B. in Amsterdam (1883), Paris (1889), London (1890) und Lyon (1894). Dennoch ging das Unternehmen nach dem Tod Boudiers in fremde Hände über. Im Jahr 1936 übernahm Marcel Battault die Firma, hielt jedoch an dem prestigeträchtigen und längst allgemein bekannten Namen fest. Unter seiner Leitung begann der Ausbau des Produktportfolios. Unter anderem entwickelte Battault am Ende des Zweiten Weltkriegs eine eigene Gin-Marke, die er, mit exklusiven Rechten ausgestattet, an die in Europa stationierten US-Truppen verkaufte.

 

Auch heute noch ist die Familie Battault Eigentümer der Marke Gabriel Boudier und vertreibt die mittlerweile mit weiteren Medaillen ausgezeichneten Produkte in derzeit 68 Ländern der Welt.


Produkte


Gabriel Boudier Crème de Cassis de Dijon

Der klassische Likör des Hauses, seit 1874 nach demselben Verfahren hergestellt; aus mazerierten und destillierten Schwarzen Johannisbeeren aus der Region um Dijon; erhältlich mit alc. 16 und 20% vol.


Gabriel Boudier Dry Gin

Seit 1945 ursprünglich für die US-Armee hergestellt; alc. 40% vol.


Gabriel Boudier Saffron Gin

Neben den üblichen Botanicals wird dieser Gin zusätzlich mit Safran aromatisiert, was sich sowohl in Geschmack als auch in Farbe deutlich ausdrückt; alc. 40% vol.


Gabriel Boudier Bartender Liqueurs

Nach intensiven Befragungen von Barmännern aus aller Welt entstand diese Reihe von Likören, die ausschließlich aus natürlichen Fruchtaromen hergestellt werden; auch bei der Gestaltung der Flaschen wurde auf die Bedürfnisse von professionellen Mixern Rücksicht genommen; erhältlich sind Blue Curaçao (alc. 25% vol.), Apricot Brandy (24%), Melon (20%), Coffee (21%), William Pear (Williams-Christ-Birne, 35%), Sloe Gin (25%), Orange Fine Champagne (Zitrusfrüchte und Cognac, 40%), Cocoa (Kakao weiß und braun, 15%), Banana (25%), Cherry Brandy (24%), Curaçao Triple Sec (40%), Apple (21%), Mint (21%), Citronelli (Limette und Zitrone, 30%), Raspberry (Himbeere, 20%), Caramel (18%), Parfait Amour (Veilchen, 30%), Pêche De Vigne (Weinbergpfirsich, 18%), Thé Darleling (Schwarztee, 20%), Mojito (18%), Caipirinha (24%), Marasquin (Sauerkirschen, 30%), Vanille Fine Champagne (Vanille und Cognac, 35%), Ginger (Ingwer, 18%) und Pomegranate (Granatapfel, 24%)


Gabriel Boudier Crème de Fruits

Kremliköre, die wie auch der Crème de Cassis de Dijon ausschließlich aus mazerierten und destillierten Früchten hergestellt werden; erhältlich sind Mures Sauvages (Wilde Brombeeren), Framboises (Himbeeren), Pêches (Pfirsich) und Fraises (Erdbeeren und Wilde Erdbeeren); alle mit alc. 16 oder 20% vol.


Gabriel Boudier La Liqueur

Fruchtlikör aus verschiedenen exotischen Früchten und Gewürzen; alc. 35% vol.


Gabriel Boudier Eau de Vie de Fruits

Klare Obstbrände, erhältlich als Prune (Pflaume), MirabelleKirsch, Framboise (Himbeere), Poire William (Williams-Christ-Birne) und Quetsche (Zwetschge); alle alc. 43% vol.


Gabriel Boudier Spécialités Bourguignonnes

Spezialitäten aus dem Burgund; erhältlich sind Le Guignolet de Dijon (Likör aus 4 verschiedenen Kirschsorten, alc. 16 und 18% vol.), Guignoky (Guignolet- und Kirsch-Brandy, 16%), Grande Fine de Bourgogne (Weinbrand aus Burgundischen Weinen, mehrere Jahre in Eichenfässern gereift, 43%), Le Marc de Bourgogne (in Eichenfässern gereifter Tresterbrand, 40%), Very Old Marc de Bourgogne (sehr lange gereifter Tresterbrand, 40%), Prunelle de Bourgogne (Pflaumenlikör, 35%) und Le Suprême de Cassis (Mix aus Crème de Cassis de Dijon und mit Kohlensäure versetztem Weißwein, 6,5%)


Weiterführende Links