Faude

Faude ist der Name eines deutschen Spirituosen-Herstellers aus Bötzingen am Kaiserstuhl in Baden, der vor allem für seine Obstbrände bekannt ist.


Hintergrund

Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 von dem erst 21 Jahre alten Florian Faude in Bötzingen gegründet. Der gelernte Winzer hatte bereits während seiner Ausbildung mit dem Gedanken gespielt, erstklassige Obstbrände herzustellen, da viele der erhältlichen Produkte seiner Ansicht nach von nur geringer Qualität waren. Faude hatte den Eindruck gewonnen, dass viele Obstbrenner lediglich Reste verwerteten und Alkohol aus Früchten gewannen, die sich nicht anderweitig verarbeiten ließen. Auch schienen ihm Obstbrände im Allgemeinen in der Gastronomie eher stiefmütterlich behandelt zu werden, denn kaum ein Lokal schien hochwertige Ware im Angebot zu haben.

               

Florian Faude baut das verwendete Obst entweder selbst an oder bezieht es nach Möglichkeit von befreundeten Obstbauern aus der Region. Dabei verwendet er ausschließlich vollreife und makellose Früchte der Saison. Der Erfolg scheint ihm Recht zu geben, denn neben einigen Auszeichnungen und Medaillen sind Faudes Produkte u. a. in der First Class Lounge der Lufthansa in Berlin und München vertreten.


Produkte


Faude feine Brände Steinobst

Erhältlich sind Haferpflaume (eine alte aromatische Pflaumenart mit deutlichen Getreidenoten; mit Jahrgang; alc. 42% vol.), Zwetschge im Cognacfass gereift (4 Jahre gereift; mit Jahrgang; nicht gefiltert; in Fassstärke mit 52,5% vol. abgefüllt), Kirsche (aus den Sorten Dollenseppler oder Schwarze Königin; alc. 40% vol.), Sauerkirsche (aus der Sorte Schattenmorelle; alc. 40% vol.), Mirabelle (aus der Sorte Mirabelle aus Nancy; alc. 40% vol.), Zwetschge (alc. 40% vol.) und Zibärtle (eine kleine Wildpflaumenart; alc. 40% vol.)


Faude feine Brände Geiste

Hergestellt aus nur kurz in Neutralalkohol mazerierten Früchten bzw. Gemüsen; erhältlich sind Mandarine aus Sizilien (aus der biologisch angebauten Sorte Ciaculli; alc. 42% vol.), Blutorange aus Sizilien (aus der biologisch angebauten Sorte Tarocco di Catania; alc. 42% vol.), Doppelkümmel 45 (aus Neutralalkohol, Kümmel, Fenchel, Sternanis, frischen Zitronenschalen, Koriander, Veilchen, Kardamom und Kandiszucker; alc. 45% vol.), Gartenhimbeere (alc. 40% vol.), Walnussgeist (alc. 40% vol.), Rote-Beete-Geist (alc. 40% vol.), Gurkengeist (alc. 40% vol.) und Fichtensprossengeist (alc. 40% vol.)


Faude feine Brände Liköre

Erhältlich sind Zitronenlikör (basierend auf einem Rezept aus den 50er Jahren; alc. 30% vol.), Sauerkirschlikör (alc. 24% vol.), Apfel-Ingwerlikör (aus Streuobst-Äpfeln und biologisch angebautem Ingwer; alc. 24% vol.), Holunderblütenlikör (aus frischen Holunderblüten; ungefiltert; alc. 20% vol.), Rhabarberlikör (aus der Sorte Holsteiner Blut; ungefiltert; alc. 20% vol.), Quittenlikör (ungefiltert; alc. 20% vol.) und Grüner Walnusslikör (aus Neutralalkohol, grünen Walnüssen, Kräutern und Gewürzen; 1 Jahr in Sauternes-Holzfässern gereift; alc. 20% vol.)


Weiterführende Links