Eckes

Eckes ist der Name eines deutschen Getränke-Herstellers aus der rheinhessischen Kleinstadt Nieder-Olm.


Hintergrund

Das Unternehmen wurde im Jahre 1857 vom Fuhrunternehmer und Landwirt Peter Eckes in Nieder-Olm südlich von Mainz gegründet. In diesem Jahr eröffnete Eckes auf seinem Hof eine kleine Brennerei und befasste sich zunächst lediglich mit der Destillation von Weinrückständen, die er von den Winzern aus dem Umland bezog.

 

Eckes Söhne weiteten das Angebot der gebrannten Spirituosen erheblich aus, unter eigenem Namen vertrieb die Firma jedoch nicht vor 1931 Weinbrände und Liköre, darunter auch den bekannten und noch heute erhältlichen “Eckes Edelkirsch” aus Neutralalkohol, rheinhessischen Sauerkirschen und Zucker. Zu dieser Zeit wurden auch erstmals verschiedene Fruchtsäfte in die Produktpalette aufgenommen. 1953 führte Eckes die erfolgreiche und auch heute noch landesweit bekannte Weinbrand-Marke “Chantré”,  benannt nach dem Mädchennamen von Ludwig Eckes´ Ehefrau Marianne, auf dem deutschen Markt ein. Fünf Jahre später folgte die Orangensaft-Marke “Hohes C”, die bis heute ununterbrochen den deutschen Fruchtsaft-Markt anführt. Die Idee, die dahinter stand, war, die in den USA längst beliebten Orangensäfte auch in Deutschland einzuführen. Durch die Marke Hohes C entwickelte sich das Nischenprodukt O-Saft in den 60ern zum in Deutschland bei Groß und Klein beliebten Getränk.

 

1962 wurde die Oppenheimer Klosterbrennerei Mariacron von Eckes übernommen. Der gleichnamige Weinbrand war von 1979-1990 Spitzenführer auf dem deutschen Weinbrandmarkt. 1991, nur kurze Zeit nach der deutschen Wiedervereinigung, kaufte die Firma den ehemals größten Spirituosen-Hersteller der DDR Nordbrand Nordhausen. Im Jahr 1994 folgte die Übernahme des Fruchtsaft-Herstellers Granini, was die Gründung des Tochterunternehmens Eckes-Granini unmittelbar nach sich zog. In den folgenden Jahren wurden weitere Unternehmen in ganz Europa aufgekauft, darunter finden sich berühmte Namen wie Stock S.p.A., Grappa Julia und Stroh.

           

Heute sind die marktführenden Fruchtsaft-Hersteller der Länder Frankreich, Finnland und Ungarn allesamt Tochterunternehmen der Firma Eckes. Das Spirituosengeschäft wurde in den Jahren 2006 und 2007 an andere Unternehmen abgegeben, seither konzentriert sich der Konzern ausnahmslos auf das Marktsegment der alkoholfreien Getränke. Eckes sowie nahezu sämtliche Tochterunternehmen befinden sich bis zum heutigen Tag in Familienbesitz.  


Weiterführende Links