Cragganmore

Cragganmore ist der Name einer schottischen Whisky-Destillerie in dem Ort Ballindalloch in der Speyside-Region.


Hintergrund

Die Brennerei wurde im Jahr 1869 von John Smith am Cragganmore Hill, in der Nähe von Ballindalloch Castle und dem gleichnamigen Ort Ballindalloch, erbaut. Smith wählte die Lage aufgrund der günstigen Eisenbahnanbindung sowie der Nähe zum Fluss Craggan Burn, dessen Wasser durch hartes Diabasgestein besonders rein gefiltert wird.

 

Smith selbst war mit 36 Jahren ein erfahrener Whisky-Experte, der zuvor als Manager der Destillerien Glenlivet, Macallan und Glenfarclas gearbeitet hatte. Seine enorme Größe und sein massiger Körper, die ihm den Spitznamen “Big John” einbrachte, waren legendär und führten dazu, dass er bei seinen zahlreichen geschäftlichen Zugreisen stets im Gepäckwagen reisen musste. Nach seinem Tod im Jahr 1886 übernahm sein Brüder George Smith übergangsweise die Leitung der Destillerie, da John's Sohn Gordon erst 14 Jahre zählte.

 

1893 wurde das Unternehmen dann an den in Südafrika zum Brenner ausgebildeten Gordon übergeben, der die Anlage kurz nach der Jahrhundertwende aufgrund des maroden Zustandes und einer ausgeprägten Ungezieferplage vollständig renovieren und erweitern, zum Teil sogar neu errichten ließ. Nicht von den Modernisierungsarbeiten betroffen waren allerdings die beiden Brennblasen, die in ihrer einzigartigen Formgebung seinerzeit von John Smith selbst entworfen worden waren.

 

Im Jahr 1923 verstarb Gordon Smith und hinterließ seiner Frau ein florierendes Unternehmen. Sie sah sich dennoch nicht in der Lage, die Tradition ihres Mannes fortzuführen und verkaufte die Brennerei noch im selben Jahr an White Horse Distillers Ltd. Die neuen Eigner führten den Betrieb ohne Unterbrechung bis in die jüngere Vergangenheit weiter und installierten 1964 2 weitere Brennblasen, die zwar den beiden älteren Brennkesseln nachempfunden sind, jedoch nur für den ersten Brenndurchlauf verwendet werden.

 

Heute ist die Cragganmore-Destillerie Teil des Konzerns Diageo, der den Whisky als Teil seines Classic Malts of Scotland-Programms international vermarktet.

           

Für Cragganmore wird nach wie vor das Wasser aus dem Craggan Burn verwendet, die ehemals für den Standort so wichtige Eisenbahnlinie Strathspey wurde zwischenzeitlich allerdings stillgelegt. Die zweite Destillation findet in einzigartigen, nur von der Cragganmore-Brennerei verwendeten T-Förmigen Brennblasen statt.


Produkte


Cragganmore 12 Years Old Highland Single Malt

12 Jahre in Bourbon-Fässern gereift; alc. 40% vol.


Cragganmore Distiller's Edition

Sonderabfüllung mit Jahresangabe der Destillation und der Abfüllung; die Schlussreife erfolgt für einige Monate in alten Portweinfässern; alc. 40% vol.


Cragganmore Special Edition

Sonderabfüllung mit limitierter Auflage und in nummerierten Flaschen; das Alter, der Alkoholgehalt und die verwendeten Fässer variieren und sind jeweils auf dem Etikett angegeben


Weiterführende Links