Cointreau

Cointreau ist der Name einer französischen Orangenlikör-Marke.


Hintergrund

Die Entstehung der Marke geht zurück auf die Brüder und Konditormeister Adolphe und Edouard-Jean Cointreau, die im Jahr 1849 in der Stadt Angers im Westen Frankreichs eine Destillerie gründeten. Sie befassten sich mit der Herstellung verschiedener Obstbrände und -liköre, die sie aus den Früchten der örtlichen Obstbauern brannten, doch erreichte keines ihrer Produkte überregionale Bedeutung.

 

Erst 1875 wurde vom Sohn Edouard-Jeans, ebenfalls Edouard mit Namen, nach dessen Übernahme des väterlichen Betriebs, ein klarer Likör aus Orangenschalen hergestellt, der auch außerhalb Angers einiges an Aufsehen erregen sollte. Die auf bitteren und süßen Orangenschalen basierende Rezeptur stellte zu damaliger Zeit eine Neuheit dar, die schnell im ganzen Land zahlreiche Freunde fand. Von Edouard wurde auch die typische eckige Flasche entworfen, die leicht abgewandelt noch heute für Cointreau Verwendung findet. Schon 1878 erzielte Edouards Kreation auf der Weltausstellung in Paris den ersten Platz.

 

Im Jahre 1899, nur drei Jahre nach Erfindung des Stummfilms durch die Brüder Lumière und die Brüder Skladanowsky, war Cointreau weltweit das erste Unternehmen der Geschichte, das sein Produkt nicht mehr nur auf Plakaten, in Zeitungen und Magazinen anpries, sondern darüber hinaus den Werbefilm als ein die breite Masse erreichendes Medium nutzte.

 

Bis zur Jahrhundertwende entstanden durch geschicktes Marketing und umfangreiche Werbemaßnahmen überall in Europa Niederlassungen und Zweigstellen des Unternehmens, das, unter der Leitung von Edouards Söhnen Louis und André Cointreau, ab 1923 außerdem in die USA, Kanada und nach Lateinamerika exportierte. Auch die nachfolgenden Generationen bemühten sich stets um wirkkräftige Werbung, für die immer wieder auch bekannte Persönlichkeiten, wie James Bond-Darsteller Sean Connery in den 1960ern oder seit 2007 Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese, gewonnen werden konnten.

 

Seit 1989 ist das Haus Cointreau mit dem Cognac-Hersteller Rémy Martin als “Rémy-Cointreau” in einem Konzern zusammengefasst.

           

Das Geheimnis zur Herstellung von Cointreau ist das richtige Mischungsverhältnis von bitteren und süßen Orangenschalen aus Spanien, Brasilien und Haiti. Diese werden in der Sonne getrocknet, in neutralen Alkohol eingelegt und von diesem ausgelaugt (mazeriert). Nach einer gewissen Zeit, die ebenfalls Firmengeheimnis ist, werden die Schalen zusammen mit dem Alkohol destilliert. Das Ergebnis ist eine hochkonzentrierte ätherische-Essenz, die nun noch mit Wasser, Zucker und neutralem Alkohol vermischt wird.


Produkte


Cointreau

Der Klassiker seit 1875; aus Neutralalkohol sowie süßen und bitteren Orangenschalen hergestellt; alc. 40% vol.


Cointreau Gold 44

Nach demselben Rezept wie der klassische Cointreau, zusätzlich jedoch mit den Extrakten verschiedener, seltener Kräuter; in begrenzten Mengen hergestellt; alc. 44% vol.


Weiterführende Links