Chivas Regal

Chivas Regal ist der Name einer Blended-Scotch-Whisky-Marke.


Hintergrund

Das Wort “Schivas” (von gälisch: “Seamhas” = “schmale Stelle am Fluss”) ist seit dem Mittelalter eng mit der schottischen Provinz Aberdeenshire verknüpft. Damals stand ein Schloss desselben Namens am Fluss Ythan und auch viele Familien der Gegend trugen über Jahrhunderte hinweg den weitverbreiteten Nachnamen “Chivas”. So auch die Brüder James und John Chivas aus Aberdeen.

 

Diese eröffneten im Jahr 1801 in ihrer Heimatstadt ein Handelsunternehmen für Whisky und Lebensmittel. 1836 wurde James darüber hinaus Teilhaber der bereits seit 1786 produzierenden Strathisla-Destillerie in Keith in der Speyside-Region, wodurch die Versorgung mit dem flüssigen Gold wesentlich vereinfacht wurde. Zudem experimentierte er nun vermehrt mit diversen Mischungen aus Malt- und Grain-Whiskys, eine damals noch sehr junge Kunst. Fünf Jahre später wurde James alleiniger Eigentümer der Anlage, sein Bruder beteiligte sich erst 1858 an der Destillerie.

 

Vermutlich fällt irgendwann in diese Zeit die Entstehung des heutigen Blended Scotch aus dem Hause Chivas, ein genaues Entstehungsjahr ist jedoch nicht bekannt. Als eines der ersten Häuser, das sich mit dem Blenden verschiedener Whiskys befasste, trägt das Unternehmen entscheidenden Anteil daran, dass im Jahre 1860 Blended Scotch Whisky offiziell als eigenständiger Whisky-Typ anerkannt wurde. An Bedeutung und Bekanntheit gewannen die Chivas Brothers schon früher, als sie 1843 von Königin Victoria zum Whisky- und Delikatessen-Lieferanten des königlichen Hofes ernannt wurden. Dieses Ereignis zeichnet verantwortlich für den auch heute noch verwendeten Beinamen “Regal” (engl.: “königlich”).

 

1893, mehrere Jahre nach dem Tod der Chivas-Brüder, ging das Unternehmen an fremde Besitzer über, die es allerdings nicht weniger erfolgreich weiterführten. Unter den neuen Eignern wurde 1909 ein besonders lange gereifter, 25 Jahre alter Luxuswhisky eingeführt, der gerade in der höher gestellten Gesellschaft starken Anklang fand und auch auf Luxusdampfern ausgeschenkt wurde. Erster Weltkrieg und Prohibition setzten dem jedoch schon bald ein Ende. Nicht nur der Luxuswhisky wurde wieder vom Markt genommen, auch die meisten Whisky-Brenner kämpften nun um ihre nackte Existenz.

 

1948 übernahm nach langem Ringen Seagram die Firma Chivas. Seagram setzte daraufhin umfangreiche Werbekampagnen in Gang und verhalf der Marke damit zu neuen Höhen der Bekanntheit und Marktpräsenz. Als der Konzern in 2001 Konkurs anmelden musste, ging Chivas Regal an Pernod-Ricard über. Heute gehört die Marke zu den weltweit am meisten verkauften Blended-Scotch-Whiskys.

 

Chivas Regal enthält mehr als 20 verschiedene Single Malt- und Grain-Whiskys, wobei Whisky der Strathisla-Destillerie traditionell den dominanten Anteil stellt.


Produkte


Chivas Regal 12 Years Old Premium Blended Scotch Whisky

12 Jahre gereift; alc. 40% vol.


Chivas Regal 18 Years Old Gold Signature Blended Scotch Whisky

Aus mehr als 20 Single Malt und einigen Grain-Whiskys; 18 Jahre gereift; alc. 40% vol.


Chivas Regal Royal Salute Blended Scotch Whisky

21 Jahre gereift; in Anlehnung an die 21 Salutschüsse zur Krönung von Königin Elisabeth II. am 02.06.1953; alc. 40% vol.


Chivas Regal 25 Years Old Original Blended Scotch Whisky

25 Jahre gereift; sehr seltene Luxusausgabe, die in begrenzter Anzahl und in nummerierten Flaschen angeboten wird; alc. 40% vol.


Chivas Brothers Lochan Ora

Whiskylikör aus schottischem Whisky, Heidehonig sowie verschiedenen Kräutern und Gewürzen; “Lochan Ora” ist gälisch und bedeutet “Goldsee”; alc. 35% vol.


Weiterführende Links