Bulleit

Bulleit ist der Name einer Kentucky-Straight-Bourbon-Whiskey-Marke.


Hintergrund

Die Marke wurde in den 1830er Jahren von dem Kneipenbesitzer Augustus Bulleit in Louisville/Kentucky ins Leben gerufen. Zunächst experimentierte Bulleit mit dem Mischen verschiedener fremder Bourbon-Whiskeys, bis er eigene Brennversuche startete und schließlich eine ideale Rezeptur aus verschiedenen Getreidesorten fand.

 

Der nach ihm selbst benannte Whiskey entwickelte sich bald zum beliebten Getränk der Siedler und Pioniere, die sich im damaligen Grenzland Kentucky für die Weiterreise in den noch wenig erschlossenen Westen vorbereiteten. Dabei breitete sich der Ruf des Bulleit-Whiskeys mit den bei Augustus Bulleit einkehrenden Fremden weit über die Grenzen Louisvilles hinaus aus und bescherte dem Urheber neben dem Kneipenbetrieb ein profitables Versandgeschäft.

 

Die ursprüngliche Rezeptur ging jedoch leider in den 1860er Jahren verloren, als Augustus Bulleit, wahrscheinlich während eines Whiskey-Transports nach New Orleans, bei einem Überfall ums Leben kam. Erst 1987 wurde die Marke durch seinen Ururenkel, Tom Bulleit, wiederbelebt und ist seit 1999 auch in Deutschland erhältlich. Wie der Nachfahre in den Besitz der Original-Rezeptur kam, oder ob er sie komplett neu erfunden hat, bleibt dabei fraglich.

 

1997 erwarb der Konzern Seagram die Rechte an der Marke und verlegte die Produktion nach Lawrenceburg, ebenfalls in Kentucky. Seit der Zerschlagung von Seagram im Jahr 1999 ist die Marke Bulleit Eigentum von Diageo und wird in der Four Rose's Destillerie in Lawrenceburg produziert.

 

Bulleit-Whiskey wird durch ein äußerst aufwendiges Verfahren hergestellt und verfügt über einen für Bourbon-Whiskeys ungewöhnlich hohen Roggenanteil von etwa 28%. Mais-, Roggen- und Gerstenmalz wird zunächst durch verschiedene Hefesorten in getrennten Gärprozessen vergoren und anschließend destilliert. Am Ende erhält man insgesamt 10 geschmacklich unterschiedliche Whiskeys. Diese reifen danach, ebenfalls getrennt, zwischen 6 und 8 Jahren in ausgebrannten Eichenfässern und werden erst kurz vor der Flaschenabfüllung miteinander vermischt. Dieses Verfahren gewährleistet die gleichbleibend hohe Qualität von Bulleit-Whiskey und sorgt für seinen typischen Geschmack.


Produkte


Bulleit Kentucky Straight Bourbon Whiskey

Aus Mais-, Roggen- und Gerstenmalz; 6 bis 8 Jahre in Weißeichen-fässern gereift; alc. 45% vol.


Weiterführende Links