Bob's

Bob’s ist der Name einer englischen Bitter-Marke


Hintergrund

Die Marke wurde von dem neuseeländischen Konditor Robert Petrie in London entwickelt. Seine ersten Ausflüge in die Welt der alkoholischen Getränke wagte Petrie, als er einen aromatisierten Sake unter dem Markennamen Nijizaki kreierte, der mit Begeisterung von einigen der namhaftesten Bars Londons ins Warenangebot aufgenommen wurde. Dadurch bestärkt und weiter ermutigt durch Giuliano Morandin, dem langjährigen Barmanager des londoner Dorchester Hotels, begann er an seiner eigenen Bitters-Linie zu arbeiten, der er einfach seinen eigenen Spitznamen als Markenkennung aufdrückte: Bob’s.

 

Heute sind Bob’s Bitters weltweit in vielen bekannten Bars vertreten. Der auf dem Etikett abgedruckte Kiwi ist eine Anspielung an die neuseeländischen Wurzeln des Gründers Robert Petrie.


Produkte


Bob's Bitters

Erhältlich sind Vanilla (aus Tahiti-Vanille und Bitterschokolade), Lavender (Lavendel), Cardamom, Ginger (Ingwer), Coriander, Chocolate (dunkle Schokolade), Grapefruit, Liquorice (Lakritz) und Peppermint; alle alc. 30% vol.


Bob’s Bitters Abbott’s

Benannt nach dem 1865 in Baltimore gegründeten Bitter-Produzenten Abbott’s, später einer der größten der USA, der vor allem für seinen gleichnamigen Bitter aus der Tonka-Bohne bekannt war, bald jedoch aufgrund des Verbots von Tonka-Bohnen die Produktion einstellen musste; Bob’s Variante enthält keine Tonka-Bohnen, dafür jedoch Vanille, Nelken, Zimtrinde und verschiedene Gewürze; alc. 40% vol.


Weiterführende Links