Batida de Côco

Batida de Côco ist der Name einer brasilianischen Kokoslikör-Marke.


Hintergrund

Die Marke wurde im Jahr 1978 von dem schweizer Unternehmen und Cachaça-Hersteller “Mangaroca” erstmalig eingeführt. Als Vorbild dienten die in Brasilien schon seit jeher beliebten “Batidas” - alkoholische Mischgetränke, die aus vielerlei Zutaten bestehen können. Das Nationalgetränk der Brasilianer gibt es in zahllosen Variationen aus vielen verschiedenen Früchten, wobei fast immer die Nationalspirituose Cachaça die Basis bildet. Einer der allgemein beliebtesten Batidas war schon immer der süß-exotische “Batida de Côco”, was schlicht “Mixgetränk aus Kokos” bedeutet. Das Erfolgsgeheimnis des Hauses Mangaroca bestand nun darin, dieses Getränk, das in Brasilien eigentlich in den Bars vor Ort als Cocktail zubereitet wird, als Fertigmischung auf den internationalen Märkten anzubieten.  Der sich schnell einstellende Erfolg der Marke ist vor allen Dingen auf kluge Werbekampagnen zurückzuführen, die ein Gefühl von Exotik und Urlaub an den weißen Stränden Brasiliens vermitteln.

 

Die für den Likör besonders wichtige Kokosmilch erhält man, indem man das Fruchtfleisch der Kokosnuss raspelt und mit dem ebenfalls in der Nuss enthaltenen Kokoswasser vermischt. Dieser Kokosbrei wird nun abgepresst und man erhält die sogenannte Kokosmilch.


Produkte


Mangaroca Batida de Côco

Likör aus Cachaça, Kokosmilch und Milch; auch erhältlich als Black Batida (mit Kakao und Haselnuss); beide alc. 16% vol.


Mangaroca Cachaça

In Brasilien hergestellt und in Europa abgefüllt; alc. 40% vol.


Mangaroca Pura de Côco

Likör aus weißem Rum und Kokosnussaroma; alc. 20% vol.


Weiterführende Links