Basil Hayden's

Basil Hayden's ist der Name einer Kentucky-Straight-Bourbon-Whiskey-Marke.


Hintergrund

Die Entstehungsgeschichte der Marke begann im späten 18. Jahrhundert, als der gläubige Katholik Basil Hayden eine Gruppe aus 25 katholischen Familien aus Maryland in ein nur wenig erschlossenes Gebiet führte, das später unter dem Namen Kentucky bekannt werden sollte. Die Siedler ließen sich im Jahr 1785 in der Nähe des heutigen Bardstown in Nelson County nieder. Über die Gründe ihrer Auswanderung kann zwar nur spekuliert werden, doch erscheint es durchaus naheliegend, dass sie neben freiem Siedlungsland auf der Suche nach einer den staatlichen Behörden fernen Gegend waren. Denn unter ihnen befand sich so mancher Whiskey-Brenner, allen voran ihr Anführer Basil Hayden selbst, und die erwählte Region war noch nicht Bestandteil des Staatsgebietes der USA, somit also fern jeder behördlichen Kontrolle und steuerfrei.

 

Hayden gründete die erste katholische Kirche in Kentucky, allerdings erwarb er Zeit seines Lebens niemals eine offizielle Brennlizenz, auch errichtete er keine kommerzielle Destillerie. Erst dessen Enkel Raymond Hayden gründete 1880 eine Brennerei in Nelson County und benannte seinen Whiskey indirekt nach seinem Großvater “Old Grand Dad”. Der Name Haydens tauchte erst viele Dekaden später wieder in der Geschichte des Bourbon-Whiskeys auf.

 

In den 1980er Jahren führte der bekannte Whiskey-Hersteller Jim Beam eine Serie von Small-Batch-Whiskeys ein (die, wie der Name schon sagt, nur in stark begrenzter Zahl hergestellt werden), darunter 1988 die Marke “Basil Hayden's”. Dass man sich ausgerechnet für den Namen des katholischen Gemeindeoberhaupts entschied, mag zunächst ein wenig merkwürdig erscheinen, da sich dieser zu keiner Zeit als großer Whiskey-Produzent oder -Pionier hervorgetan hatte. Seine Rezeptur soll sich jedoch vor allem dadurch hervorgetan haben, dass sie einen besonders hohen Anteil an Roggen beinhaltet hatte.

 

Eine gewisse Rolle könnte auch der Stammbaum der Haydens gespielt haben, der sich bis weit ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen lässt und mit so berühmten Persönlichkeiten wie König Richard Löwenherz in Verbindung steht, der einen gewissen Simon de Heydon auf dem dritten Kreuzzug im Heiligen Land zum Ritter geschlagen hatte. Die Familie stand über viele Generationen hinweg in oft engem Kontakt zu den englischen Königen, doch musste sie aufgrund der Feindseligkeiten gegenüber den Katholiken im anglikanischen England des 17. Jahrhunderts in den 1660er Jahren in die Kolonie Virginia auswandern. Dort angekommen änderten sie letzten Endes die Schreibweise ihres Namens von “Heydon” in das wesentlich englischer klingende “Hayden”.


Produkte


Basil Hayden's Kentucky Straight Bourbon Whiskey

Mit hohem Roggenanteil; 8 Jahre in ausgebrannten Fässern aus amerikanischer Weißeiche gereift; alc. 40% vol.


Weiterführende Links