Ballantine's

Ballantine's ist der Name einer schottischen Blended-Scotch-Whisky-Marke.


Hintergrund

Das Unternehmen wurde im Jahr 1827 von dem erst 19jährigen George Ballantine in Edinburgh als Lebensmittelgeschäft mit zugehöriger Wein- und Spirituosenhandlung gegründet. Zugute kam ihm dabei ein im Jahre 1823 erlassenes Gesetz, demzufolge das private Brennen von Scotch-Whisky offiziell erlaubt worden war. Auf Grundlage dieser Freizügigkeit begann Ballantine 1837 mit dem Mischen (Blenden) von zum Teil selbst gebrannten, größtenteils jedoch zugekauften Malt- und Grain-Whiskys verschiedenen Alters zu experimentieren. Nach einigen Jahren fand er schließlich ein komplexes Mischverhältnis, das seinen Ansprüchen genügte und schuf auf diese Weise ein Produkt, dessen gleichbleibend hohe Qualität er durch die exakte Einhaltung der Rezeptur gewährleisten konnte.

 

Bis 1869 zeichnete sich immer deutlicher der Erfolg der Ballantine's Hausmarke ab und in Glasgow konnte eine weitere Niederlassung gegründet werden. In 1881 spielten Lebensmittel, Wein und andere Spirituosen praktisch schon keine Rolle mehr und das Unternehmen startete den Export seines Blended Scotch Whiskys in alle Welt. Unter der Leitung von George Ballantine's Söhnen wurde die Firma 1891, nach dem Tod des Gründers im Alter von 83 Jahren, weitergeführt. Vier Jahre später erfolgte die offizielle Ernennung zum Hoflieferanten von Königin Victoria und später auch zu der ihres Sohnes König Edwards. In den Jahren 1910 und 1930 wurde die heutige Hauptmarke “Ballantine's Finest” sowie die lange gereiften Ausführungen “17” und “30 Years Old” eingeführt, wobei letztere durch ihr hohes Alter ein Novum unter den Blended Scotch Whiskys der damaligen Zeit darstellten. 1938 wurde dem Haus Ballantine von oberster Stelle das Führen eines eigenen Wappens zuerkannt, die höchste denkbare Ehrung für ein privat geführtes Unternehmen. Dieses Wappen ziert bis heute jede einzelne Flasche: Die schottische Flagge zusammen mit den vier unverzichtbaren Grundvoraussetzungen für Whisky, Gerste, Wasser, Pot-Still-Brennblasen und Eichenfässer.

 

Auch den bald darauf ausbrechenden Weltkrieg überstand man ohne größere wirtschaftliche Schäden. In den darauffolgenden Jahrzehnten wurde der internationale Stand der Marke stetig ausgebaut, bis sie 1986 sogar auf Platz 3 der weltweit meistverkauften Whiskys landete. Im Jahr 2005 erfolgte die Übernahme von Ballantine's durch den Branchenriesen Pernod-Ricard. Auch heute noch zählt die Marke Ballantine's zu den bekanntesten und erfolgreichsten Blended-Scotch-Marken überhaupt.

 

Ballantine's Blended Scotch Whiskys bestehen aus bis zu 50 verschiedenen Malt- und Grain-Whiskys aus allen Regionen Schottlands, wobei die genaue Zusammensetzung Firmengeheimnis ist und von den Masterblendern wie ein Schatz gehütet wird. Nicht einmal einzelne Namen der verwendeten Single Malt Whiskys werden preisgegeben. Einzigartig bei Ballantine's ist zudem wohl das verwendete “Alarmsystem” zum Schutz der Lagerbestände. Dieses besteht nämlich aus einer Rotte Gänse, die von Natur aus über ein ausgezeichnetes Gehör und scharfe Augen verfügen und beim Eindringen unbekannter Personen sofort ein lautstarkes Schnatter-Konzert veranstalten.


Produkte


Ballantine's Finest Blended Scotch Whisky

Die Hauptmarke seit 1910; alc. 40% vol.


Ballantine's 12 Years Old Blended Scotch Whisky

Erhältlich seit den 1960er Jahren; aus mindestens 12 Jahre gereiften Destillaten; alc. 40% vol.


Ballantine's 12 Years Old Blended Malt Whisky

Ein Blend aus mind. 12 Jahre gereiften Single Malt Whiskys; alc. 40% vol.


Ballantine's 17/21/30 Years Old Blended Scotch Whisky

Aus mind. 17, 21 und 30 Jahre gereiften Destillaten; der 30 Years Old ist mittlerweile eine Rarität und nicht immer einfach zu bekommen; alle alc. 43% vol.


Weiterführende Links