Angostura

Angostura ist der Name einer Rum- und Würzbitter-Marke aus dem Karibikstaat Trinidad.


Hintergrund

Die Entstehung der Marke geht zurück auf  den Mediziner Dr. Johann Gottlieb Benjamin Siegert, der im Jahr 1820, von Abenteuerlust gepackt, seine Heimat Deutschland verlassen hatte, um sich dem südamerikanischen Freiheitskämpfer Simón Bolívar (1783 – 1830) bei seinem Kampf um Unabhängigkeit gegen die Spanische Krone anzuschließen.

 

Dr. Siegert wurde daraufhin von Bolívar zum Leiter des Militär-Hospitals in der damaligen Stadt Angostura (heute Ciudad Bolívar/Venezuela) ernannt. Bei seiner dortigen Arbeit kam er in Berührung mit einer Vielzahl von typischen Kriegsverletzungen, doch waren nicht minder viele Soldaten von Infektionen, Fieber und Krankheiten befallen, die hauptsächlich auf mangelnde Hygiene, schlechte Ernährung und das tropische Klima zurückzuführen waren. Um gerade diesen “inneren Verletzungen” zu begegnen, tüftelte Dr. Siegert 4 Jahre lang an der Rezeptur für einen Bitter, dessen natürliche und vorwiegend aus Kräutern, Wurzeln und Pflanzenteilen extrahierten Inhaltsstoffe er während dieser Zeit an den Kranken auf ihre Wirksamkeit hin überprüfte.

 

Das Ergebnis dieser Forschungsarbeit nannte er in 1824 “Amargo Aromatico” (span.: “Aromatischer Bitter”) und nutzte es zunächst ausschließlich für die Kur seiner Patienten und zur Behandlung von Familienangehörigen und Freunden. Die handelsstrategisch bedeutsame Lage der Stadt Angostura brachte es früher oder später mit sich, dass auch immer mehr erkrankte Matrosen der dort aus aller Welt anlegenden Schiffe den deutschen Arzt aufsuchten. Die erfolgreich kurierten Seeleute berichteten von ihren Erfahrungen, die sie in der südamerikanischen Stadt gemacht hatten und auf diese Weise wurde Dr. Siegerts Heilbitter bald weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

 

Durch die wachsende Anzahl von Zuschriften und Anfragen aus aller Welt sah sich der Arzt schließlich dazu ermutigt, die kommerzielle Vermarktung seines Heilbitters ernsthaft in Erwägung zu ziehen und so exportierte er 1830 die ersten Lieferungen nach England und Trinidad. Bis zum Jahr 1850 überstieg die Nachfrage die produzierten Mengen bei weitem, sodass er seine Anstellung bei der Armee aufkündigte, das Unternehmen Angostura Group gründete und sich von nun an voll und ganz der Herstellung seines Bitters widmete. Siegert starb 1870 und hinterließ die mittlerweile prächtig laufende Firma seinen beiden ältesten Söhnen Carlos und Alfredo.

 

Der ältere der Brüder, Carlos, hatte sich bereits in den Jahren zuvor für das Familienunternehmen mit Begeisterung eingesetzt und die Vertretung auf den Weltausstellungen in London (1862),  Paris (1867), Wien (1873), Philadelphia (1876) und Australien (1879) übernommen. Nur kurze Zeit nach des Vaters Tod beschlossen die Brüder den Firmensitz zu verlegen und Venezuela zu verlassen.

 

Das Land erwies sich schon in den Jahrzehnten unmittelbar nach seiner Gründung als politisch äußerst instabil und wurde in reger Folge von einer ganzen Reihe von Diktatoren regiert. Unruhen und Aufstände zerrissen das Land im Norden des südamerikanischen Subkontinents. Im Jahr 1875 war alles bereit und die neuen Produktionsstätten auf der nicht weit entfernt liegenden Insel Trinidad wurden in Betrieb genommen.

 

Der jüngste der Brüder, Luis, stieß nun ebenfalls zu Carlos und Alfredo. Bis 1903 leiteten sie gemeinsam das Unternehmen, doch wurde Alfredo nach den plötzlichen Toden von Carlos (1903) und Luis (1905) unerwartet zum alleinigen Inhaber. Unter seiner Federführung erwarb die Firma die Ernennungen zum Königlichen Hoflieferanten der Herrscherhäuser von Preußen (1904), Spanien (1907) und Großbritannien (1910). Trotz dieser beachtlichen Erfolge verlor Alfredo das Unternehmen an mehrere Kreditgeber, nachdem er sich mehrfach verspekuliert und enorme Geldsummen vergeudet hatte.

 

Schon zu Zeiten des Umzugs nach Trinidad hatten sich die Brüder erstmals auch mit der Produktion von Rum befasst, nun begannen die neuen Eigentümer dieses Segment verstärkt auszubauen und kauften zunächst Rum von verschiedenen Herstellern an, lagerten und mischten ihn und füllten ihn unter eigenem Label ab.

 

Während der US-Prohibition in den Jahren 1919 bis 1933 konnte man den dortigen Markt zwar nicht mehr mit Rum beliefern, doch galt der Angostura Bitter als zu kräftig, um ihn in größeren Mengen pur trinken zu können, weshalb er auch weiterhin in den US-amerikanischen Apotheken verkauft werden durfte. In den späten 1940er Jahren erwarb die Angostura Group eine erst kürzlich auf der Insel eröffnete Rum-Destillerie, die Trinidad Distillers Limited, damit der Rum nun erstmals auch in eigener Regie hergestellt werden konnte. Gerade die Rum-Sparte wurde in den Jahrzehnten darauf kontinuierlich erweitert.

 

Heute ist der Angostura-Bitter längst klassischer Bestandteil einer jeden Bar und wichtige Zutat für viele Cocktail-Kreationen. Zum Würzen von Speisen wird er heute fast nur noch in einigen Ländern der Karibik verwendet. Die Angostura-Rums sind in Deutschland nahezu unbekannt und nur äußerst selten anzutreffen.


Produkte


Angostura Aromatic Bitters

Nach Dr. Siegerts Rezeptur von 1824; die Hauptbestandteile sind u. a. Angelika, Chinarinde, Enzian, Galgant, Ingwer, Sandelholz, Muskatnuss, Mazis, Nelken,  Kardamom und Zimt, insgesamt etwa 40 Zutaten; hocharomatisch und bitter; alc. 44% vol.


Angostura Orange Bitters

Aus bitteren und süßen Orangen, sowie weiteren Gewürzen und Kräutern; alc. 28% vol.


Angostura White Oak Rum

Weiß; mindestens 1 Jahr gereift; alc. 40% vol.


Angostura Old Oak Gold Rum

Ein Blend aus 3 bis 5 Jahren gereiften Rums; speziell zum Mixen von Cocktails entwickelt; alc. 40% vol.


Angostura Royal Oak Select Trinidad Rum

Ein Blend aus 3 bis 6 Jahren gereiften Rums; alc. 40% vol.


Angostura Single Barrel Rum

Mindestens 5 Jahre gereift; der Rum wird unverschnitten aus nur einem einzigen Fass abgefüllt; in limitierter Anzahl hergestellt; der Alkoholgehalt variiert


Angostura 1919 Rum

Ein Blend aus leichten und schweren Rums; 8 Jahre in Bourbon-Fässern gereift; alc. 40% vol.


Angostura 1824 Limited Reserve Rum

12 Jahre in ausgewählten Bourbon-Fässern gereift; benannt nach dem Erfindungsjahr des Angostura-Bitters; alc. 40% vol.


Weiterführende Links